15. September 2018
Das Wiesenlabkraut: Jetzt ist Herbst – heute so richtig mit Dauerregen. Meine Ilo liegt nur auf ihrem Bettchen und schaut im Wintergarten ganz beleidigt nach draußen :-). Aber nach diesem Sommer dürfen wir ja wirklich nicht jammer. Gerade weil es dieses Jahr so heiß und trocken war, denkt man – nichts mehr los mit frischen Wildkräutern. Aber nein – auch jetzt gibt es noch Grünzeug, dass man gut ernten und frisch verwenden kann. Eines davon ist das Wiesenlabkraut. Auf Wiesen wo...

15. August 2018
Alles ausgetrocknet und verdorrt - so habe ich unsere Wiese noch nie gesehen! Braun in braun - aber halt, da ist ja doch was weißes oder ist es rosa? Die einzige Pflanze, die in den letzten Wochen der Hitze trotzte, war die Schafgarbe - sehr klein zwar dieses Jahr, aber sie ist tapfer gewachsen. Der zweite Grund, warum meine Wahl für den August-Blog auf sie gefallen ist, ist der, dass ich in den letzten Wochen sehr viele Hunde rund um mich habe, die an Durchfall leiden. Und da hilft...

25. Juli 2018
Wie ihr wohl gemerkt habt, ist am 15. Juli der monatliche Blog ausgefallen. Nun – dieser Tag – der 15. Juli 2018 wird für mich immer als einer der Schlimmsten in Erinnerung bleiben. Ich musste meinen Mr. Vertigo über die Regenbogenbrücke schicken. Ich möchte ihm mit diesem Blog die letzte Ehre erweisen.

15. Juni 2018
Sommerzeit ist Gelsenzeit und Bienenzeit und ganz besonders schlimm dieses Jahr bei uns, auch die Zeit der Hirschlausfliege. All dies Getier kann beißen und stechen und das brennt und juckt dann ganz entsetzlich. Auch unsere armen Vierbeiner! Ein wirkliches Wundermittel aus der Natur ist da der Spitzwegerich. Als Erste-Hilfe findet man ihn überall, auf Wiesen und auf Wegen. Er bevorzugt verdichteten Boden - darum auch die tritt-mich-Pflanze ;-). Ein Blatt des Spitzwegerichs zwischen den...

15. Mai 2018
………sprießt und wächst alles in vollster Üppigkeit. Wenn man jetzt nach draußen geht - und besonders nach dem lang ersehnten Regen glaubt man sich im Dschungel. Jetzt ist die beste Zeit für zartes Wildgemüse - und das auch für unsere Hunde! In den letzten beiden Wochen bei meinen Kräuterwanderungen "Wildkräuter in der Hundeernährung" stellte ich voller Freude fest, wie interessiert die Hundemama's und Hundepapa's daran sind, ihre Lieblinge gesund zu ernähren und die Kräuter in...

15. April 2018
Drei mal drei macht sechs, widewidewitt und drei macht neune……. Das fällt mir immer ein, wenn ich daran denke, wie es mir gelingt, die Pflanze keinesfalls zu verwechseln…….. Die Blattform ist in drei mal drei Blätter aufgeteilt, der Stängel ist dreikantig - und schon kann man ihn nicht mehr verwechseln. Bei ordentlichen Gärtnern als das "schlimmste" Unkraut gefürchtet, da er sich - einmal in einem Beet eingenistet - so gut wie überhaupt nicht mehr aufhalten lässt. Bei...

15. März 2018
Huflattich (Tussilago farfara)

15. Februar 2018
Jetzt ist er ja so richtig da - der Winter und die "Grippewelle". Unsere vierbeinigen Hunde- Lieblinge sind uns so ähnlich, dass wir sie damit durchaus anstecken können. Viren, Bakterien und auch andere Erreger können vom Menschen auf den Hund übertragen werden. Was also tun, wenn es unsere Hunde "erwischt"? Dazu verlasse ich Heute mal das Gebiet der heimischen Wildkräuter und erlaube mir einen Ausflug in die Welt der Gartenpflanzen. Auch ein bisschen deshalb, weil die Blüten schon große...

15. Januar 2018
Neues Jahr - Neues Glück! Hallo ihr Lieben im ersten Blog des Jahres 2018! Heute geht's um ein Blümchen das wir alle kennen - und das mich immer sehr glücklich macht: das Gänseblümchen. Eine wirklich wunderbare Pflanze. Ich sitze beim Schreiben gerade im Wintergarten und sehe sie ganz tapfer im Garten stehen. Selbst jetzt im Winter wenn kein Schnee liegt blühen sie. Und was das kleine Ding alles kann!!! Äußerlich und innerlich findet es bei unseren Hunden Anwendung. Es wirkt...

15. Dezember 2017
Eigentlich nichts….. ….aber, als ich mir letzthin Gedanken über den Blog für Dezember machte betrachtete ich dabei meine Seifensterne und kam ins Grübeln über die Vergänglichkeit – beim nächsten Fensterputzen sind ja meine „Kunstwerke“ die so schön das Licht und die Stimmung einfangen wieder weg. Und das erinnerte mich an unsere Hunde – vor allem auch, weil unser Mr. Vertigo jetzt schon 11 Jahre alt ist. Im Vergleich zu unserer Lebensspanne ist ihre sehr kurz und sie...

Mehr anzeigen