Wildblüten-Essenzen für Hunde



Im Unterschied zu herkömmlichen Blüten-Essenzen, die bisher für den Menschen konzipiert wurden, sind „Wüde Hund“ Wildblüten-Essenzen die ganz speziell für Hunde und deren Bedürfnisse hergestellt werden. Bei den Blüten handelt es sich um heimische Wildblüten wie z.B. das Gänseblümchen, das Veilchen, den Beinwell, um nur einige zu nennen. Als Trägersubstanz wird Mühlviertler Quellwasser und Alkohol vom Salzburger Bergbauern verwendet.

Unsere vierbeinigen Lieblinge zeigen uns mit ihrem Verhalten, wenn sie aus dem seelischen Gleichgewicht kommen. Die Blüten-Essenzen wurden einerseits in der ganzheitlichen Wirkung und Energie der Blüten entwickelt, andererseits ganz gezielt auf die Verhaltensweisen der Hunde abgestimmt.

Egal ob Sie Hundebesitzer sind oder als Tierarzt, Tierenergetiker, Hundetrainer in ihrer täglichen Arbeit mit Hunden zu tun haben – die  Wildblüten-Essenzen und das Begleitbuch stellen eine Unterstützung in Ihrer Aufgabe dar.

Die 11 Wildblüten-Essenzen wurden zur Wiederherstellung des Gleichgewichtes im mentalen und energetischen Bereich für Hunde entwickelt. Im Begleitbuch werden die einzelnen Blüten-Essenzen genau beschrieben und den einzelnen Verhaltensweisen und Indikationen zugeordnet. Das Buch ist in Druckform und als e-book erhältlich


Die 11 Wüdn Hund'

Wüde Hund, Wildblüten-Essenzen, Blütenessenzen für Hunde,
Wüde Hund, Anti-Trauma

 

Anti-Trauma:

nach traumatischen Erlebnissen physischer und mentaler Art

z.B. nach Unfällen, Operationen, Misshandlung, ausgesetzte Hunde, usw.

 

 



Wüde-Hund Freude

 

Freude:

bei negativen Verstimmungen bis zur Depression

z.B. fehlendem Spieltrieb, Interesselosigkeit, teilnahmslosem Verhalten usw.

 



Wüde Hund Gelassenheit

 

Gelassenheit:

bei Aggression und zwanghaftem Verhalten

z.B. aggressives Verhalten gegen Artgenossen oder Besitzer, Schwanz jagen, Wundbeißen, Suchtverhalten (Ball, Stöckchen) usw.

 



 

Hoffnung:

bei Hoffnungslosigkeit

z.B. nach langem Eingesperrtsein, Hunde aus Asylen, Tierheimen, nach langer Krankheit, usw.

 



Wüde Hund Konzentration

 

Konzentration:

bei Unkonzentriertheit und Stimmungsschwankungen

z.B. Hund lässt sich leicht ablenken, hat keine Ausdauer, übertriebener Jagdtrieb usw.

 



Wüde Hund Kraft

 

Kraft:

bei Müdigkeit, Desinteresse

z.B. bei Rückzug des Hundes, Futterverweigerung, Hund lässt sich nicht begeistern und aufmuntern, usw.

 



Wüde Hund Mut

 

Mut:

bei Überängstlichkeit

z.B. Angstbeißen, übertriebenen Bellverhalten, Schreckhaftigkeit, Angst vor lauten Geräuschen, kann nichts Neues annehmen, usw.

 



Wüde Hund Ruhe

 

Ruhe:

bei Anspannung und Hyperaktivität

z.B. Hund ist gestresst, überdreht, schuppt, schläft nicht, kann nicht entspannen, usw.



Wüde Hund Toleranz

 

Toleranz:

bei dominantem, tyrannischem und aggressivem Verhalten

z.B. Aufreiten, Ungehorsam aus Trotz, pubertierende Hunde, usw.

 



Wüde Hund Vertrauen

 

Vertrauen:

bei Misstrauen und Veränderung

z.B. wenn nach schlechten Erfahrungen kein Vertrauen mehr zu anderen Hunden und Menschen aufgebaut werden kann, Verlustangst – kann nicht alleine bleiben, usw.

 



Wüde Hund Zuversicht

 

Zuversicht:

bei Verlust und ungewohnten Situationen

z.B. Besitzerwechsel, Trennung vom Wurf, übertriebenes/dauerhaftes Winseln und Jaulen, usw.

 




Voller Freude darf ich mitteilen, dass die Wüden Hund' nunmehr eine europaweit eingetragene Marke sind!!!


Es darf darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den Blüten-Essenzen um kein Arzneimittel gem. § 1 Abs. 3 Z 9 AMG und kein Futtermittel handelt. Die Essenzen sind nicht für den Menschen geeignet. Für weitere Informationen und Hintergründe lesen Sie bitte im Impressum.